Große Sturmschäden durch Gewitter in Lana

Am Samstag Nachmittag des 22.08.2020 braute sich in der Schweiz aufgrund der anhaltenden Hitze eine enorme Gewitterzelle auf. Wie angekündigt fegte das besonders heftige Unwetter auch über das Burggrafenamt hinweg und richtete ein Bild der Verwüstung an. Extreme Windböen und äußerst intensive Niederschläge zogen über Lana und verursachten zahlreiche Schäden und in der Folge Einsätze für die Feuerwehr.
Die Wehrmänner waren im Dauereinsatz und mussten umgefallene Bäume, abgedeckte Dächer, entrissene Kamine und Bauteile sichern und bergen. So stürzte beispielsweise nahe dem Sportplatz ein enormer Baum auf die Straße und traf mehrere Autos, es gab auch eine verletzte Person und viele Sachschäden. In der Industriezone und Oberlana waren ebenso mehrere Bäume und Äste zu beseitigen, weiters hatte der Wind eine Photovoltaikanlage vom Dach entrissen und auf darunter geparkte Autos geworfen.
Bis in den Abend hinein waren die Wehrmänner im Einsatz und arbeiteten alle Einsätze ab.