Präventionsarbeit und Sensibilisierung

Das Coronavirus Covid-19 nimmt erschreckende Dimensionen an: weltweit explodieren die Erkrankungen und vielfach steigen die Anzahlen der Tote ins Unfassbare. Nachdem in den ersten Tagen in Europa und auch in Südtirol kaum mehr Atemschutzmasken verfügbar waren, konnte die Landesregierung mithilfe von einigen Unternehmen große Stückzahlen aus Asien importieren. Dabei erfordert das Covid-19-Virus durch seine geringe Größe Masken einer gewissen Qualität. Doch jedes Hilfsmittel das geeignet ist, den eigenen oder fremden Atem fernzuhalten, kann helfen, die sensible Übertragungsrate zu senken. Die Provinz Bozen hat hierfür die Feuerwehren in Südtirol mit Halstüchern, sogenannten Buffs, ausgestattet. Die Wehren wurden beauftragt, die Tücher an die Bevölkerung zu verteilen. In diesem Zuge fand auch viel Präventionsarbeit und eine Sensibilisierungskampagne statt, denn die effektivste Maßnahme im Kampf gegen das Virus, ist zuhause zu bleiben und für die wirklich notwendigen Wege im Freien oder mit anderen Menschen mit Mund- und Nasenschutz gerüstet zu sein.